Chronik der Abteilung Fußball

Seite 1

Seite 2

Angeregt durch Vereinsgründungen in der Umgebung fanden sich im Jahre 1908 Derner Sportfreunde im Lokal
von Wilhelm Lange zusammen und gründeten den Fußball-Club Spiel und Sport Derne .
Noch als wilder Verein ging der ,,Club,, in den Wirren des 1. Weltkrieges wieder ein .
Erst im
Juni 1919 fand an gleicher Stelle die offizielle Gründung des Vereins statt .
Die Hauptgründer waren : 
Anton , Alois und Johann Brecl , August und Fritz Häfner , Alfred Grundmann , Gustav Gehrmann ,
Stanislaus Walcack , Franz Schrade , Josef und Paul Schulz , Julius Hoischen , Erich Bernhard , Paul Wagner ,
Fritz Nietsch und Josef Meierhofer .
Wilhelm Lange stellte für eine angemessene Pacht eine Wiese aus seinem Besitz zur Verfügung , die
als Spielfeld hergerichtet wurde .
Es erhielt den Namen ,,Zum Bärenkamp,, und liegt noch heute an gleicher Stelle .
Die 1. Mannschaft der damaligen Zeit spielte in folgender Aufstellung :  Thissen , A. Schlulz , A. Bolte , F. Nietsch ,
 Meierhofer , Tölch , Schröter , P. Schulz , Häfner , Fr. Schulz , J. Schulz .

1.Mannschaft ( 1. Kreisklasse ) aus dem Jahr 1919

mit :  Thissen , A. Schulz , Bolte , Nietsch , Meierhofer , Tölch , Schröter , P. Schulz , Häfner , Fr. Schulz , Schmeiing

   
Nach regelmäßig ausgetragenen Spielen wurde 1921 der Aufstieg in die A-Klasse geschafft .
Als im Jahr
1923 der Sportbetrieb wegen der Besatzungszeit und Arbeitslosigkeit wieder ruhte , war es dem damaligen Vorstand zu verdanken , dass der Vereinsbetrieb doch weiterlief .

 

A – Klassenmeister 1921 des Bezirks Dortmund
Thissen – Bolte – Nietsch – Meierhofer – Tölch – Smeiing – Schröter – Häfner – Padberg – Schulz – Munk

Der FC SuS Derne wurde der 1. Kreisklasse zugeteilt .
Im Spieljahr
1941/42 stieg die Mannschaft in die Bezirksklasse auf .
Folgende Spieler waren daran beteiligt :  Kneer , E. Pritz ,
 H. Pritz , Wenzel , Gutwein , Jung , Trappmann , Müller , Großmann , Marotzek , Vogt , Assmacher , Mertens , Limburg , Lewendel , Hüsemann .
Während des 2. Weltkriegs musste
1944 der Spielbetrieb wieder eingestellt werden .
Unter dem Druck der Besatzung schlossen sich alle Derner Vereine unter dem Namen ,,Sportfreunde Derne,, zusammen.
Im Januar
1946 trennten sich die alten Spiel und Sportler von der Vereinigung und spielten wieder unter ihrem angestammten Namen ,,FC SuS Derne 1919,, .
Die erste Mitgliederversammlung nach dem 2. Weltkrieg fand im Derner ,,Union-Haus,, statt .
In der Saison
1946/47 stieg die Mannschaft in die 1. Kreisklasse ab , schaffte jedoch in der Saison 1947/1948 den sofortigen Wiederaufstieg in die Bezirksklasse .
Unter dem Vorsitz von Karl Schröter , Geschäftsführer W. Strücker und Trainer W. Gorski gehörten zur Mannschaft :  Allard , Nietsch , Kleff , Munk , Haparta , Baldus , Meistrell , Marotzki , Pahl , Sanewski , Smija , Vogt und Betreuer
H. Jung .

1. Mannschaft ( Aufsteiger zur Bezirksklasse 1948 )
mit : Schröter , Jung , Strücker , Gorski , Allard , Nietsch , Kleff , Munk , Haparta , Baldus , Meistrell , Marotzki , Pahl Sanewski , Smija

   

1. Mannschaft ( Bezirksklasse ) aus dem Jahr 1954
mit : Vogt , Allard , Bark , Zaremba , Müller , Smija , Stegemöller , Limburg , Dzuba , Krömer , Teichert , Spangenberg , Pichler , Rüßmann

Freundschaftstreffen bei Dynamo Basewalk

Freundschaftstreffen bei Lokomotive Leibzig

In den Jahren
1957 bis 1960 kam es auf Initiative des damaligen Vorsitzenden Karl Stegemöller zwischen dem SuS Derne 1919 e.V. und den Vereinen Dynamo Basewalk , sowie Lokomotive Leibzig ( ehemalige DDR ) zu drei Freundschaftstreffen .

Bezirksligameister 1964 – Aufstieg zur Landesliga
Obere Reihe : Trainer Herbert Manig – Denter – Nowak – Allard – Mertens – Rakowitz –
Betreuer Gustav Nockermann
mittlere Reihe : Lewendel – Artmann – Tremblau    unten : Scheer- Bremshei - Sawatzki

Nach 13 Jahren der Klassenzugehörigkeit erfolgte 1961 der Abstieg in die 1. Kreisklasse.
Mit 8 Spielern aus dem eigenen Nachwuchs schaffte der neue Trainer Herbert Manig
1962 auf Anhieb den Wiederaufstieg in die Bezirksklasse durch die errungene Gruppenmeisterschaft .
Gleichzeitig wurde diese Mannschaft im Spieljahr
1961/62 Kreismeister des Fußballkreises Dortmund .
In der Bezirksklasse
1962/63 wurde die Mannschaft wieder Gruppenmeister und stieg in die Landesliga auf , in der sie bis 1966 spielte .
Zu dieser Mannschaft gehörten :  Bremshei , Rackowitz , H.F. Mertens , Allard , Nowak , Denter , Tremblau , Artmann , Lewendel , Sawatzki , Scheer .
 
Der Abstieg aus der Bezirksklasse erfolgte nach der Saison 1966/67.

Im Spieljahr
1962/63 nahm erstmals eine 2. Mannschaft des SuS Derne an
Meisterschaftsspielen in der 3. Kreisklasse teil .
Sie stieg
1964 als Meister ihrer Gruppe in die 2. Kreisklasse , sowie 1965 in
die 1. Kreisklasse auf , aus der sie 1967 wieder abstieg .

Die 1. Jugendmannschaft des SuS Derne wurde
1973/74 Gruppenmeister und gewann Anschließend
 den damals sehr begehrten ,,Ruhr-Nachrichten-Pokal,, .
Zu dieser Mannschaft zählten :  Solga , Zietzling , Lehmann , Bolt , Klöpping , Allard , Knapp , Iwanski , Sube ,
Mützner , Mendritzki , Röpke , Wulf , Raback , Schankin .
Jugendleiter waren damals Rudi Allard und Heinz Fenner .

Der sportliche Tiefpunkt war trotz guter Jugendarbeit jedoch nicht abzuwenden .
Finanzkräftige Vereine , zu denen unsere Aktiven in immer größerer Zahlt
abwanderten , sowie Unstimmigkeiten im
Vereinsumfeld waren ausschlaggebend dafür , dass der SuS Derne 1979 mit zwei Mannschaften
 nur noch in der 2. Kreisklasse vertreten war .
Trotz aller Rückschläge gelang es den damaligen Verantwortlichen jedoch wieder eine spielstarke
Truppe in die Meisterschaftssaison zu bringen .

Der Lohn aller Bemühungen war
1981 die Gruppenmeisterschaft in der Kreisliga B 3 und der
damit verbundene Aufstieg in die 1. Kreisliga A .
Zu dieser Mannschaft gehörten :  Trainer Stromberg , Buhnke , Hoose , Berndt , Ehlert , Engler , Kröhl ,
Zinke , Zwolinski , T. Finn , Lehmenn , Grabowaki , Krawanja .

1. Mannschaft ( Gruppenmeister KL B3 und Aufsteiger zur KL A ) 1981mit :  Trainer Stromberg , Buhnke , Hoose ,
Berndt , Ehlert , Engler , Kröhl , Zinke , Zwolinski , T. Finn , Lehmann , Grabowski , Krawanja .
Mit Beginn der Saison 1982/83 stellte der SuS Derne wieder drei Seniorenmannschaft zum
Meisterschaftsspielbetrieb , wobei die 3. Mannschaft im Spieljahr 1982/83 den Aufstieg in die
Kreisliga B schaffte , in der nun zwei Mannschaften des SuS vertreten waren .

In den Jahren
1985 bis 1989 organisierte der damalige Werbeleiter des SuS Derne , Hans Czarnowski ,
A-Junioren-Turniere , die im weiten Umfeld des Kreises Dortmund , ja sogar des FLVW mehr als bekannt wurden .

A-Jugend-Mannschaften der Vereine : FC Schalke 04 , VfL Bochum , BV Borussia Dortmund 09 , Borussia Mönchengladbach , 1. FC Köln , Arminia Bielefeld , Bayer Leverkusen , SW Essen , Wattenscheid 09 , Westfalia Herne , DSC Wanne-Eickel , VfL Kamen und VfR Sölde nahmen an den Turnieren um den ,, Ritter First Wanderpokal ,, der Dortmunder Ritter Brauerei teil .

Spieler wie : Jens Lehmann , Thorsten Legat , Michael Hubner spielten zu dieser Zeit noch in diesen Jugendmannschaften und waren in Derne zu Gast .

Leider zog sich der Sponsorring 1989 zurück und eine große Attraktion ging verloren .
A-Juniorenmannschaft 1982 ( 1. Kreisklasse )
mit :  Jugendleiter H. Fenner , J. Zilian , H.J. Höfig , S. lammert , M . Ittermann , H. Tremblau , W. Wilmes , R. Gaffran , Trainer G. Dankowski , A. Gorsek , P. Kramzik , F. Seelbach , F. Ruhnau , T. Bittner

Trotz einer vorbildlichen Jugendarbeit , die B-Junioren stiegen 1985 in die Sonderklasse auf , die A-Junioren verpassten als Tabellenzweiter diesen Aufstieg im gleichen Jahr , konnte der Abstieg der 1. Mannschaft aus der Kreisliga A 3 nicht verhindert werden .

1987 wurde die 3. Mannschaft sogar vom Spielbetrieb zurück gezogen .

Die 2. Mannschaft stieg 1988 in die 3. Kreisklasse , die 1. Mannschaft 1990 in die 2. Kreisklasse ab , wodurch ein großer Aderlass an Aktiven zu verzeichnen war .

In den Jahren 1989 / 1990 befand sich die Fußballabteilung in ihrer wohl größten Krise seit Vereinsbestehen .

Interne Querelen , finanzielle Belastungen , sowie ein großer Aderlass an Aktiven brachten die Fußballabteilung fast an Rand des Ruins .

B-Juniorenmannschaft 1985

( Aufsteiger zur Sonderklasse )
zur Mannschaft gehörten :

  Trainer A. Grodowski , K. u. O. Bramer , K. Adrian , M. Deppe , R. Mohaupt , T. Pritz ,
H. Schulte , M. Kramzik , T. Heimsohn , C. Demmer , H. Kaya , Seelbach , Barth-Neto

Der im Februar 1990 kommissarisch eingesetzte und im Mai 1990 dann gewählte Abteilungsvorstand stand vor der schwierigen Aufgabe , nicht nur ältere Aktive zu reaktivieren und neue zu werben , sondern auch noch die stark ruinierte Finanzlage , die sich auf Grund einer undurchsichtigen Lage durch kurz hintereinander in die Ämter berufene Abteilungsvorstände in einem desolaten Zustand befand , in Ordnung zu bringen .
Unter dem Vorsitz des zunächst kommissarisch eingesetzten und im
Mai 1990 gewählten Abteilungsleiter Gisbert Dankowski schafften die damaligen Verantwortlichen jedoch das scheinbar schier Unmögliche .
So konnten sie nicht nur wieder zwei Seniorenmannschaften und eine Frauenmannschaft zum Spielbetrieb stellen , sondern auch die finanzielle Gesundung der Abteilung vorantreiben .
Die Frauenmannschaft musste nach der Saison
1992 wegen Unstimmigkeiten untereinander leider wieder abgemeldet werden .

Frauenmannschaft aus dem Jahr 1990

Bei den Senioren zeichnete sich die besonnene Arbeit des Abteilungsvorstands jedoch durch den gewinn der Meisterschaft in der Kreisliga B3 und dem damit verbundenen Aufstieg der 1. Mannschaft 1993 in die Kreisliga A3 positiv aus . .

1. Mannschaft 1993 ( Gruppenmeister KL B3 u. Aufsteiger zur KL A )
mit : Trainer M. Aukskel , Betreuer J. Falk , B. Heiermann , K. Kämper , R. Mohaupt , W. Guth , K. Adrian ,
F. Szymanski , P. Karrasch , F. Bittner , Betreuer P. Karrasch , Abt.-ltr. G. Dankowski , J. Czarnowski ,
Betreuer F. Otto , O. gans , J. Zdolsek , M. Jäger , H.-J. Höfig , T. Bittner , I. Wachner , M. Wawziniak ,
T. Maciaszek , M. Gohmann

<Weiter Seite 2 >